Header Image

Deutsche Universität : Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN)


Profil Das Leibniz-Institut für Nutztierbiologie entstand in mehreren Schritten aus dem 1939 gegründeten, renommierten Kaiser-Wilhelm-Institut für Tierzuchtforschung. Vor 2009 bestand es als Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN) mit Sitz in Dummerstorf und Rostock. Gegenstand der Forschung des FBN ist das landwirtschaftliche Nutztier als wichtige Lebensgrundlage des Menschen und wesentlicher Bestandteil agrarischer Ökosysteme. Die Forschungsfelder des FBN reichen satzungsgemäß von der erkenntnisorientierten Grundlagenforschung bis zur angewandten Forschung auf dem Gebiet der Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere. In drei Programmbereichen arbeiten mehr 228 Menschen, davon 65 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Disziplinen Agrarwissenschaften, Biologie, Tiermedizin, Chemie, Biochemie, Physik und Mathematik. Sie betreuen derzeit 57 Doktoranden.
URL http://www.fbn-dummerstorf.de/
Kooperationsprojekte
  • Projekte
Chiang Mai University
Kooperationsprojekte : Agrarwissenschaften
Tierzucht

  • Austauschprogramme
Chiang Mai University
Wissenschaftlicher Austausch: Master, PhD und Senior Researchers
  • Weitere
Kontakt
Prof. Dr. Klaus Wimmers
E-Mail wimmers@fbn-dummerstorf.de